Neue Bezahlmethoden für Ihre DigitalUplift Rechnungen

Neue Bezahlmethoden für Ihre DigitalUplift Rechnungen
10. Dezember 2018 DigitalUplift

Als Unternehmen welches zu 100% im digitalen Bereich unterwegs ist haben wir schon sehr viele interne und extern Abläufe optimiert und digitalisiert. Bei manchen Themen waren wir aber noch zu oldschool unterwegs. So konnten unsere Kunden bislang nur über den klassischen Weg der Überweisung unsere Agentur Rechnungen begleichen.

Wir wollen immer besser werden und die Zusammenarbeit mit unseren Kunden laufend optimieren. Der Prozess der Bezahlung von unseren Rechnungen gehört eindeutig dazu.

Zahlung per Kreditkarte

Ab sofort können unsere Kunden auch per Kreditkarte bezahlen. In der Rechnungs-Email von uns an unsere Kunden ist ein Button über den man die Rechnung aufruft. Dort haben die Kunden die Möglichkeit die Rechnung anzusehen, herunterzuladen und nach Prüfung direkt über den Button “Rechnung bezahlen” die Bezahlmethode auszuwählen (aktuell nur Kreditkarte) und entsprechend auszugleichen. In den nächsten Wochen werden wir noch PayPal und Lastschrift hinzuschalten. Natürlich kann man auch noch auf herkömmlichen Wege bezahlen.

Anleitung

Für die Interessierten

Wir setzen Debitoor als Rechnungsprogramm & Buchhaltungssoftware ein. Sämtliche Angebote werden in Debitoor geschrieben und nach Abschluss eines Projekts mit nur einem Klick in eine Rechnung umgewandelt. Diese werden aus dem Debitoor Backend per Email an die Kunden versendet. Durch eine API Verbindung mit unserem Geschäftskonto werden sämtliche Zahlungseingänge automatisch der richtigen Rechnung zugeordnet. Hierdurch hat man auch sofort im Blick welche Rechnungen noch nicht bezahlt wurden. Für die Zusatz-Bezahlmethoden haben wir ein payever Business Account mit dem Debitoor Backend verbunden und können so nun verschiedene zusätzliche Bezahlmethoden anbieten. Wir werden neben Kreditkarte noch PayPal und Lastschrift integrieren um für die Kunden eine optimale Auswahl zu bieten. Ach und das Beste: Bei diesem gesamten Prozess haben wir nicht ein Blatt Papier gedruckt und zig Arbeitsstunden eingespart.

 

0 Kommentare

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*